Beschreibung - ReVisionSys®

Direkt zum Seiteninhalt

Beschreibung

ReVisionSys
Anwendungsbeschreibung

  • Mit unseren Systemen können reversible Wandverkleidungen gebaut werden.
  • Verschiedene, aufeinander abgestimmte Systeme für unterschiedliche Anforderungen.
  • Konzipiert für den Innenbereich.
  • Einsetzbar in Neubauten und bei Sanierungen im Bestandsbau.
  • Freies Design mit zahlreichen unterschiedlichen, geeigneten Materialien.  
  • Das Design kann nachträglich geändert werden.
  • Wände können im Innenbereich auch nachträglich gedämmt werden.
  • Installationen können auf/vor der Wand angebracht werden und müssen nicht mehr aufwendig in die Wand eingelassen werden.
  • Der Wandabstand ist variabel und kann entsprechend den Anforderungen gewählt werden.
  • Installationen für Wasser/Abwasser, Strom, Lüftungen… bleiben zugänglich.
  • Installationen für z.B. Steckdosen, TV Anschluss…  können auch noch nachträglich ergänzt werden.
  • Zur Befestigung von Lasten kann eine Unterkonstruktion montiert werden. Auf Grund der Revisionierbarkeit des Verblendsystems kann die Unterkonstruktion nachträglich geändert oder ergänzt werden.
  • Bei Brandschutzanforderungen kann die Absturzsicherung in das Haltesystem integriert werden.
  • Mit der Absturzsicherung kann die Höhenlage der zu haltenden Elemente justiert und fixiert werden.



Systembeschreibung

Die magnethaftende Grundplatte muss mit dem zu tragendem Element kraftschlüssig verbunden werden.
Bei der Verwendung der Absturzsicherung muss der Dorn (bzw. die Senkkopfschraube) vor dem befestigen der Grundplatte auf der Grundplatte in der hierfür vorgesehenen Bohrung flächenbündig fest verschraubt werden. Die Senkkopfschraube muss im fertig zusammen gefügtem System auf der Ansichtsseite mit dem vollen Durchmesser mindestens 6 mm über die Bohrung der Absturzsicherung hinausragen. Die Revisionierbarkeit des zu haltenden Elements bleibt erhalten. Die Elemente können nach vorne abgezogen werden.
Mit der Absturzsicherung kann das zu haltende Element in der Höhe justiert und in seiner Höhenlage fixiert werden.
Die Stärke des Magneten kann je nach Anforderung gewählt werden.
Der Kopf der Senkkopfschraube zum befestigen des Ringmagneten sitzt vertieft und beweglich im Ringmagneten. Mit der Verschraubung lässt sich die Härte der Pufferung und die Beweglichkeit des Ringmagneten einstellen. Durch die Beweglichkeit des Ringmagneten kann dieser sich bis zu einem gewissen Grad auf der Grundplatte ausrichten um bestmöglich zu haften.

An der dem Ringmagnet axial durchgeführten Senkkopfschraube kann das Magnet Haltesystem
• direkt am Untergrund befestigt werden,
• oder ein weiterführender Anker angeschraubt werden,
• oder mittels einer Muffe und einer Gewindestange oder Schraube die Verschraubung verlängert werden.
• Das Haltesystem ist in seiner Lage justierbar.
Zurück zum Seiteninhalt